MSM - GESUND NATÜRLICH GUT

MSM

Soils MSM ist essentiell für die Stabilität der Creme. Dadurch sind die Cremen über 6 Monate haltbar und entsprechen bis dahin zu 100% den strengen Richtlinien der Kosmetikverordnung. So können wir komplett auf Konservierungsstoffe verzichten. Neben der erhöhten Haltbarkeit hat MSM auch andere wertvolle Eigenschaften, die eine fantastische Pflege garantieren.

Was ist MSM?                                                                      

MSM ist ein kleines Molekül mit großer Bedeutung für den Körper und generell für alle Lebewesen. Die chemische Formel von MSM ist CH3SO2CH3. Es ist ein kleines, leichtes Molekül mit einem Molekulargewicht von 94. Es ist daher vom Körper sehr leicht resorbierbar. MSM ist die Form, in der Schwefel von Natur aus in alles lebenden Organismen vorkommt, und die biologisch aktiv ist. MSM kommt natürlicherweise vor in Obst, Gemüse, Alten, rohem Fleisch und Fisch vor.

Das Element Schwefel gehört zu der gleichen Hauptgruppe wie das Element Sauerstoff. Schwefel und Sauerstoff sind daher eng miteinander verwandt. Im sauerstoffarmen Milieu den Organismen häufig Schwefel anstelle von Sauerstoff als Energiequelle.

Wir müssen bedenken, dass vor Hunderten von Millionen von Jahren, Sauerstoff noch sehr selten war auf der Erde. Erst nachdem sich die Landpflanzen entwickelten, erhöhte sich der Sauerstoffgehalt in der Atmosphäre. Dann dauerte es eine lange Zeit bis die Ozeane den Sauerstoff absorbiert haben. Wir wissen, dass vor Hunderten von Millionen von Jahren Algen begannen, in den Ozeanen einfache organische Schwefelverbindungen zu produzieren, so wie MSM. Diese Schwefelverbindugen waren wahrscheinlich die ersten und wichtigsten Energieträger für alle, sich später entwickelten Lebensformen.

Schwefelkreislauf:

Der Schwefel im Wasser der Ozeane wird von Algen gebunden und sie bilden damit  DMS. Die abgestorbenen Algen geben diesen Stoff gasförmig an der Meeresoberfläche ab. Hier reagiert er mit Hilfe von Sauerstoff (O2) und UV-Bestrahlung zu MSM und DMSO, die in Wolken gebunden werden und abregnen, um in den Kreislauf der Natur zurückzukehren. Pflanzen nehmen die Verbindungen DMS, DMSO und MSM aus dem Boden auf und konzentrieren sie bis auf das Hundertfache. Über Pflanzennahrung gelangen diese Schwefelverbindungen in den Organismus von Tier und Mensch.

MSM ist eine flüchtige Verbindung, die beim Erhitzen (oder nach langer Lagerung+ Transport) in die  Luft entweicht. Deshalb ist der Verzehr von Rohkost so gesund, weil genau diese Verbindungen in der Nahrung erhalten bleiben.

MSM das „Schönheitsmineral“ für die Haut

  • Es ist wesentlich am Aufbau des Kollagens beteiligt, dem Gerüstprotein für Festigkeit und Struktur von Bindegewebe, Knochen, Knorpeln und Sehnen. – Ohne Kollagen wären wir ein formloser Zellhaufen.
  • Die Bindung von Keratin ist abhängig von Schwefel- Nägel bestehen aus 98 % aus Keratin, auch Haare weisen einen hohen Anteil auf. Gesunde, feste Nägel, elastische und faltenfreie Haut, sowie dickes, glänzendes Haar sind Folge eines gut funktionierenden Schwefelstoffwechsels.
  • MSM verbessert die Durchlässigkeit der Zellmembranen. Dadurch verbessert sich die Nährstoff- und Sauerstoffaufnahme in die Zellen und zudem der Abtransport von Schlacken aus den Zellen. Damit verstärkt organischer Schwefel die Wirkung von Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen (für die Haut).
  • MSM fördert die Durchblutung
  • MSM fördert den Heilungsprozess durch Schmerzlinderung und Entzündungshemmung, dadurch wurde bei Akne gestresster Haut sehr gute Resultate erzielt.
  • Die Haut wird widerstandsfähiger, Elastischer, glatter und es wurden sehr positive Wirkungen auf Cellulitis festgestellt.