Hyaluronsäure ANTI AGING ANTI AGING ANTI AGING

Hyaluronsäure kommt natürlich im Körper vor, und ist deshalb absolut gut verträglich. Sie bindet große Mengen Wasser und kann so den Feuchtigkeitsgehalt der Haut regulieren und speichern. Während hochmolekulare Hyaluronsäure sofort aber nur kurzfristig die Haut glättet, kann niedermolekulare Hyaluronsäure tiefer in die Haut einziehen und langfristig die Haut glätten. Um alle positiven Effekte zu erreichen, empfiehlt es sich, beide Größen zu kombinieren.  So können effektiv feine Linien und Fältchen aufgepolstert werden. Hyaluronsäure ist ein traumhafter Anti Aging Wirkstoff und ein fester Bestandteil unserer Hautcreme+.


Hochmolekulare Hyaluronsäure (INCI: Sodium Hyaluronate)

  • Molekülmasse: 1500 kD und größer*
  • wirkt nur kurzfristig
  • bildet einen feuchtigkeitsspendenden Film auf der Hautoberfläche
  • wirkt entzündungshemmend

Sie kann die Hautbarriere nicht durchdringen. Allerdings bildet sie mit dem Keratin der Haut beim Verdunsten einen Film, der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und die Elastizität verbessert. Leider wird dieser Film relativ schnell wieder abgewaschen, so dass keine wirkliche Langzeitwirkung eintritt. Dafür hat hochmolekulare Hyaluronsäure entzündungshemmende Eigenschaften. Sie ist also durchaus pflegend und wohltuend.

Niedermolekulare Hyaluronsäure (INCI: Sodium Hyaluronate)

  • Molekülmasse: 50 kD und kleiner*
  • wirkt langfristig
  • wird im Bindegewebe der Haut gespeichert, und wirkt als Filler
  • hat eine nachhaltige Anti-Falten-Wirkung

Niedermolekularer Hyaluronsäure ist es möglich, in die Haut einzuziehen. Sie ist deutlich kleiner und sorgt dafür, dass Wasser im Bindegewebe der Haut gespeichert wird. Durch die zusätzliche Feuchtigkeit wird die Haut nicht nur praller und straffer, sondern auch Falten werden sichtbar verringert. Bei Verwendung von niedermolekularer Hyaluronsäure wird die Feuchtigkeit nachhaltig in der Haut gespeichert. Sie verfügt also über mehr Vorteile und vor allem eine nachhaltigere Wirkung.

Leider lässt der Hyaluronsäureanteil im Körper mit zunehmendem Alter nach. Knackende Gelenke machen darauf aufmerksam, dass die Hyaluronsäure sich aus der Gelenkflüssigkeit verabschiedet.

Vor allem aber verliert auch die Haut mit dem Hyaluronsäureanteil an Feuchtigkeit und Elastizität. In der Folge können Falten entstehen. Wird die Haut über einen längeren Zeitraum immer wieder mit Hyaluronsäure versorgt, wird sie praller und Falten werden reduziert.

NEU:  Hydrolysierte/oligomere Hyaluronsäure dringt in die tiefsten Hautschichten ein und polstert das Hautbild von innen auf, das Ergebnis ist sofort sichtbar. Die Feuchtigkeitsdepots der Haut werden aufgefüllt und die Hautstruktur verbessert. Die Kollagenproduktion wird geboostet, was zu einem unmittelbaren und spürbaren Frische-Effekt sowie festerer und verbesserter Hauttextur führt.