Birkenwasser - feel fresh feel creative feel you

Birkenwasser wird überwiegend aus dem Stamm, aber auch aus den dickeren Ästen oder den Wurzeln der Birke gewonnen. Die Heilkraft des Birkenwassers wird seit vielen Jahrhunderten genutzt. Aktuell wird das Birkenwasser mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen wiederentdeckt, und diehnt in der Naturheilkunde als beliebte Grundlage für verschiedene Anwendungen.

Da die Flüssigkeit der Nährstoffversorgung des Baumes dient, enthält sie:

  • Aminosäuren
  • Eisen und Kalium
  • Kalzium und Magnesium
  • Natrium und Phosphor
  • Proteine und Zink
  • Vitamin C
  • Saponine (natürliche Waschaktive Substanz)

Insgesamt gilt Birkenwasser als entzündungshemmend und hilft unreiner Haut ihre Balance zu finden.

Saponine sind seifenartige Verbindungen, welche nur in Pflanzen gebildet werden. Die einzelnen Moleküle bestehen aus einem hydrophilen und einem lipophilen Anteil (=das haben alle Waschaktive Substanzen wie Seife, Shampoos,…)

Typische europäische Kräuter die Saponine enthalten, sind das Seifenkraut (Saponaria officinalis), Gänseblümchen (Bellis perennis), Efeu, Rosskastanie, Ringelblume (Calendula officinalis) oder Thymian (Thymus vulgaris). Der als Kraut der Unsterblichkeit bezeichnete Jiaogulan enthält sogar mehr als 80 verschiedene Saponine. Darüber hinaus finden sich Saponine in typischen Gemüsepflanzen, wie Rote Beete, Spinat, Spargel oder Tomaten.

Saponine helfen der Pflanze sich vor Bakterien, Pilzen und Insekten zu schützen. Das fehlende aktive Immunsystem bei Pflanzen macht es für sie erforderlich, chemische Abwehrmechanismen (wie Saponine) zu entwickeln.

Diese natürlichen Abwehrmechanismen einer Pflanze können wir hervorragend für unsere Hautpflege nutzen.

So geht’s:

Gesichtscremebasis erwärmen und in Cremetiegel geben, mit warmen Birkenwasser Cremetiegel befüllen, MSM dazu, beduften, Cremetiegel schließen, gut shaken, fertig.